Sammlungen aus der letzten Zeit

Moin moin,

geplagt von emotionalen Achterbahnfahrten bezüglich des kommenden Abschlusses meiner Ausbildung, komme ich nicht wirklich regelmäßig dazu, mich hier über Errungenschaften oder ähnliches auszulassen. Das möchte ich nun aber nachholen.

 

Als allererstes kann ich euch wärmstens einen andern Blog ans Herz legen, von einem befreundeten Sprachfetischisten, Nerd und Kabarettliebhaber. Den Link gibts hier ! Hier gibts mal ernsthafte und mal amüsante Texte zu Politik, Film, Presse und anderen aktuellen Themen. Auf jeden Fall lesenswert und auch gern erheiternd.

 

Des weiteren habe ich wieder einige Zeit mit Filmen damit verbracht, mich von Filmwerken berieseln zu lassen, allerdings mit einem recht hohen Frustrationsfaktor. (Erklärend: Wir hatten einen guten Run. Haben wahre Meisterwerke gesehen, einen Sensationsfilm nach dem anderen...das scheint sein jähes Ende genommen zu haben.) Beginnen wir mit "Red Riding Hood": Klar, wenn man das Cover betrachtet und sich mit dem Klappentext auseinandersetzt, weiß man, dass dies kein großes Stück Filmgeschichte sein kann. Ich habe einen Faible für gewisse Schauspieler und Amanda Seyfried (Hauptakteurin dieses Werwolf-Mystik-Gedöns) gebe ich gerne eine Chance. Und wenn dann noch eine Größe wie Gary Oldman mit von der Partie ist, riskiere ich auch gerne einen Blick. Doch letzten Endes: Schöne Bilder, ein bisschen Van Helsing, ein bisschen Twilightlovestory..sagen wir mal: Viel gewollt und nicht gekonnt. Klick !

 

Genauso verhält es sich mit dem sehr spannend klingenden Film "After. Life" mit einem meiner Lieblinge, nämlich Liam Neeson. Mit dabei sind auch Christina Ricci und ein Gesicht, dem man neuerdings immer wieder begegnet: Justin Long. Vielversprechend düster klingt die Beschreibung: Nach einem Autounfall wacht Anna in einem Bestattungsunternehmen auf. Der Bestatter will ihren Körper für die Beerdigung präparieren und sagt ihr, sie wäre tot und er hätte die Gabe mit den Verstorbenen zu kommunizieren. Doch Anna kann nich glauben, dass sie tot ist und gerät in einen Zwiespalt zwischen Kämpfen und den Tod zu akzeptieren. Aber die Frage ist: Ist sie wirklich tot...? Wie schon erwähnt, diese Geschichte hat durchaus Potenzial, doch mir persönlich fiel es schwer, Mitgefühl für die Protagonistin zu empfinden und irgendwie zieht sich die Geschichte auch wahnsinnig hin, ohne dass man nun tatsächlich in der Handlung vorankommt. Sehr schade .

 

Mein Lichtblick war ein Film, der auf einer wahren Begebenheit beruht (wie heißt es so schön: Das Leben schreibt die besten Geschichten) und in Frankreich schon wahnsinnig abgeräumt hat. "Ziemlich beste Freunde" heißt dieses Stück Kunst. Ein wirklich warmherziger, unfassbar witziger und liebenswerter Film. Eine irre tolle Geschichte über einen älteren Herren, der nach einem Gleitschirmabsturz vom Kopf abwärts gelähmt ist und gerade einen neuen Pfleger sucht. Durch gewisse Umstände bekommt der gerade aus dem Gefängnis entlassene Driss diesen Job. Und das Abenteuer beginnt... Ich habe wirklich herzhaft gelacht und man verlässt mit einem wunderbaren Gefühl den Kinosaal, wie es heutzutage nur noch selten der Fall ist. Wer auf diese Beschreibung nichts geben kann, schaut sich am besten einfach den Trailer an.

 

Zu Beginn des Jahres hatte ich Urlaub und war in freudiger Erwartung meine Playstation 3 mit meinen neuesten Errungenschaften "Rage" und "Blur" zu füttern....doch dann folgte das Konsolenarmageddon. Nach 5 Minuten Spielzeit ging meine geliebte PS3 einfach aus und zwar komplett. Erneutes Einschalten war erst möglich, nachdem ich das Stromkabel gezogen und wieder eingesteckt hatte. Dann, nach 5-10 Minuten das gleiche erneut.

Die Garantie war natürlich frisch abgelaufen... Panisch suchte ich im Internet nach Reparaturservices und fand direkt einen. Als ich dort vorstellig wurde, kam das Todesurteil: Irgendein Kühlgedöns AUF der Platine ist kaputt, die Reparatur kann locker 150 Euro kosten und halten wird das Ganze, aufgrund der Tatsache, dass ich eine PS3 SLIM habe, maximal 2 Jahre, denn die Slim, erklärte mir der nette junge Mann, habe fast immer dieses Problem, das nach ca. zwei Jahren auftaucht, da sie zu klein ist, um genug Luftumwälzung zu haben.

Des weiteren erklärte mir der Herr, dass viele Kunden mit diesem Problem zu ihm kamen und sich auch bereits an Sony wandten. Sony erkenne dies allerdings nicht als Produktionsfehler an, da dieser Fall immer erst NACH Ablauf der Garantie eintritt....

Bitte WAS?!?!?!?!

Mein Herz war gebrochen. Das bedeutete also, wenn ich meine PS3 Slim behalten wollte, könnte ich davon ausgehen, dass ich ca alle zwei Jahre 150 Tacken hinblättern muss? Für einen Fehler, den Sony begeht, aber nicht eingesteht? NEIN! Nein, auf keinen Fall!! Ich habe die Sony Playstation immer verteidigt, war Loyal und überzeugt. (Denn seien wir mal ehrlich, was gibt es denn für Alternativen? Die Wii? Die kann man doch nicht ernst nehmen. Die xBox 360? In einigen Bereichen durchaus besser als die Playstation, aber Microsoft...? Ich meine HALLO, Microsoft??) Nun ja...

Kurzum war ich in meinem Grundfesten und bis aufs Mark erschüttert, habe Sony innerlich verflucht und mich dann tatsächlich für die xBox 360 entschieden. Neu, 250 GB Festplatte, Controller und inklusive Forza Motorsport 3 und Crysis 2 für 199,00 €. Ratz fatz hab ich meine alten PS3 Spiele beim Dealer des Vertrauens verkloppt und direkt gegen Rage, Hunted, Faible 3 und einen zweiten Controller eingetauscht. Mein Urlaub war gerettet.

Wer "Boderlands" mochte (ich erwarte freudig den zweiten Teil) wird auch "Rage" mögen. Die Atmosphäre ist sehr ähnlich, auch wenn hier keine Comicgrafik angewendet wird. Trailer gefällig?

"Crysis 2" ist ein Feuerwerk an fulminanter Grafik, sehr weit bin ich allerdings noch nicht gekommen; wer Egoshooter mag, sollte sich auch hier schnell zurechtfinden. Der online Multiplayer ist allerdings schwer gewöhnungsbedürftig, da man sich erst an die Tatsache gewöhnen muss, dass deine Gegner auch mal unsichtbar oder nur schwer verwundbar sind.

Die Story von "Hunted" ist wahrlich kein Meisterwerk, dafür macht das Gaming im Koop-Modus wirklich wahnsinnig Spaß! Gucksu .

Mein Lieblingstitel ist tatsächlich "Faible 3". Die Vorgänger kenne ich nicht, doch auch als Noob kommt man super in das Spiel rein. Der Spielspaß beginnt schon bei Videosequenz für die Vorgeschichte, die ich bei andern Spielen gerne einfach nur nebenbei laufen lasse oder sogar wegdrücke. Hier nicht, seit langem nörgele ich, dass den heutigen Spielen, unter all den Grafikhuren, die Liebe zum Detail fehlt: In diesem Spiel spürt man sie wieder! Und es ist eine reine Freude. Auch im Koop-Modus spielbar (einziges Manko, der zweite Held ist in seinen Aktionen sehr beschränkt) und mit, in so vielen Spielen versprochener, doch für mich hier am meisten spürbare Entscheidungsmacht. Fazit: Liebevolle Gestaltung, witzige Dialoge/Sprüche, bunte Farben und eine tolle Geschichte! Gerade für mich als Mädchen natürlich ein Knaller. emotion

Das Intro findet ihr hier !

 

Nach so einer Fülle von Informationen lasse ich euch für heute erst mal alleine. Haut rein, Feedback imemr willkommen und tschööö mit ööö!

15.2.12 16:49

Letzte Einträge: Mangelnder Konsum und Modesünden

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen