Mangelnder Konsum und Modesünden

Hallo, ihr Lieben,

lange gabs nichts mehr von mir zu hören, da mein Leben aber auch einfach der Meinung war: "Hey. Wieso fängst du nicht einfach mal von vorne an?"
"Stimmt", hab' ich gesagt, "let's do this shit!"

Hier bin ich und konsumiere....wenig. Ich bin vor einem knappen halben Jahr umgezogen, arbeite viel (kriege aber leider keine Überstunden bezahlt - also auch kein Konsum-Optimierer), mache stattdessen mit meinem übrigen Geld meinen Führerschein (yes, es ist endlich so weit!) und laufe rum, wie der letzte Schlumpf. Ja, Bekleidung und tolle Outfits shoppen war ich tatsächlich lange nicht mehr.
Das einzig gute neue Teil, was ich mir geleistet habe und was meiner Seriösität sehr zugute kommt, ist dieser Blazer von H&M:



Ich liebe ihn! Und sehe damit echt erwachsen aus.
Und wo teilt man Bilder mit neuen Outfits? In allen möglichen sozialen Netzwerken. Aber ich habe noch eine schöne Seite gefunden, auf der man nicht nur sein Outfit hochladen und über den Look abstimmen bzw kommentieren lassen kann, sondern im angehängten Shop auch noch neue Ideen und günstige Angebote gibt. Die Seite heißt fashn .

Da hat sich echt mal jemand was bei gedacht. Von Markenprodukten bis günstige Schnäppchen findet man da beinahe alles. Produkte in dem Shop kann man auch beherzen und findet die dann im eigenen Profil unter "must haves" wieder - ich habe da schon einige Teile untergebracht, die ich mir eines Tages leisten möchte. Aber das wird erst nach der bestandenen Führerscheinprüfung soweit sein... drückt mir die Daumen!

30.3.15 11:51, kommentieren

Werbung


Fetter Kater und Top 5 Arschsommer-Gadgets

Moin und Hello again!

Den fetten Kater hatte ich Sonntag, aber davon abgesehen, habe ich auch noch ein schnurrendes Exemplar auf meinem Sofa sitzen. höhö.

Als geoutete Konsumiersüchtige bin ich natürlich auf entsprechenden Websites angemeldet und habe über Konsumgöttin.de eine Testpackung "Royal Canin Sterilized - Appetite Control" bekommen. Schönes Ding! Mein Kater würde nach drei Tagen des Testens sicherlich immer noch gern am liebsten die ganze Packung auf einmal fressen, wenn er dürfte, aber er wirkt auf jeden Fall schon aktiver. Seine Spieltrieb und den Appetit werde ich auf jeden Fall weiter im Auge behalten.

Da der sogenannte "Sommer" sich eher von seiner nasskalten herbstlichen Seite zeigt ....:

Hier meine Top 5 der besten Gadgets und Freizeitgestaltungen:

5) Helikopter fliegen! Ganz ehrlich, das macht doch immer und jedem Spaß und klappt auch problemfrei in der Wohnung!

4) Lernt Ocarina spielen! Jeder Geek sollte die Ocarina spielen können. Oder nicht?

3) Schere, Stein, Papier war gestern! Heute entscheidet ein rüstiges-Renter-Rennen darüber, wer den Abwasch macht, neues Bier holt oder unten liegt.

2) Minecraft offline...! "WTF?! Wie ist das möglich??", werden sich jetzt einige von euch fragen. Die Lösung bietet das Lego-Minecraft-Set. Wie früher kann man sich dann ganz Medeinfrei den Nachmittag vertreiben.

Und auf Platz 1:

1) DIABLO 3 !!!!

Klar gabs auch erhebliche Kritik, das Auktionshaus ist sicherlich ambivalent zu betrachten, aber ich habe bestimmt schon 130 Spielstunden auf meinem Konto. Außerdem ist es eine super Möglichkeit seine Freunde zu treffen, ohne das Haus verlassen zu müssen. Also wer von meinen unzähligen Lesern Lust hat, mich zu adden: Juka#2673

Wer noch weitere tolle Ideen für den Indoor-Zeitvertreib findet, darf sie gern in den Kommentaren posten.

Tschaaau mit au

Die JUKA

27.6.12 14:00, kommentieren

Sammlungen aus der letzten Zeit

Moin moin,

geplagt von emotionalen Achterbahnfahrten bezüglich des kommenden Abschlusses meiner Ausbildung, komme ich nicht wirklich regelmäßig dazu, mich hier über Errungenschaften oder ähnliches auszulassen. Das möchte ich nun aber nachholen.

 

Als allererstes kann ich euch wärmstens einen andern Blog ans Herz legen, von einem befreundeten Sprachfetischisten, Nerd und Kabarettliebhaber. Den Link gibts hier ! Hier gibts mal ernsthafte und mal amüsante Texte zu Politik, Film, Presse und anderen aktuellen Themen. Auf jeden Fall lesenswert und auch gern erheiternd.

 

Des weiteren habe ich wieder einige Zeit mit Filmen damit verbracht, mich von Filmwerken berieseln zu lassen, allerdings mit einem recht hohen Frustrationsfaktor. (Erklärend: Wir hatten einen guten Run. Haben wahre Meisterwerke gesehen, einen Sensationsfilm nach dem anderen...das scheint sein jähes Ende genommen zu haben.) Beginnen wir mit "Red Riding Hood": Klar, wenn man das Cover betrachtet und sich mit dem Klappentext auseinandersetzt, weiß man, dass dies kein großes Stück Filmgeschichte sein kann. Ich habe einen Faible für gewisse Schauspieler und Amanda Seyfried (Hauptakteurin dieses Werwolf-Mystik-Gedöns) gebe ich gerne eine Chance. Und wenn dann noch eine Größe wie Gary Oldman mit von der Partie ist, riskiere ich auch gerne einen Blick. Doch letzten Endes: Schöne Bilder, ein bisschen Van Helsing, ein bisschen Twilightlovestory..sagen wir mal: Viel gewollt und nicht gekonnt. Klick !

 

Genauso verhält es sich mit dem sehr spannend klingenden Film "After. Life" mit einem meiner Lieblinge, nämlich Liam Neeson. Mit dabei sind auch Christina Ricci und ein Gesicht, dem man neuerdings immer wieder begegnet: Justin Long. Vielversprechend düster klingt die Beschreibung: Nach einem Autounfall wacht Anna in einem Bestattungsunternehmen auf. Der Bestatter will ihren Körper für die Beerdigung präparieren und sagt ihr, sie wäre tot und er hätte die Gabe mit den Verstorbenen zu kommunizieren. Doch Anna kann nich glauben, dass sie tot ist und gerät in einen Zwiespalt zwischen Kämpfen und den Tod zu akzeptieren. Aber die Frage ist: Ist sie wirklich tot...? Wie schon erwähnt, diese Geschichte hat durchaus Potenzial, doch mir persönlich fiel es schwer, Mitgefühl für die Protagonistin zu empfinden und irgendwie zieht sich die Geschichte auch wahnsinnig hin, ohne dass man nun tatsächlich in der Handlung vorankommt. Sehr schade .

 

Mein Lichtblick war ein Film, der auf einer wahren Begebenheit beruht (wie heißt es so schön: Das Leben schreibt die besten Geschichten) und in Frankreich schon wahnsinnig abgeräumt hat. "Ziemlich beste Freunde" heißt dieses Stück Kunst. Ein wirklich warmherziger, unfassbar witziger und liebenswerter Film. Eine irre tolle Geschichte über einen älteren Herren, der nach einem Gleitschirmabsturz vom Kopf abwärts gelähmt ist und gerade einen neuen Pfleger sucht. Durch gewisse Umstände bekommt der gerade aus dem Gefängnis entlassene Driss diesen Job. Und das Abenteuer beginnt... Ich habe wirklich herzhaft gelacht und man verlässt mit einem wunderbaren Gefühl den Kinosaal, wie es heutzutage nur noch selten der Fall ist. Wer auf diese Beschreibung nichts geben kann, schaut sich am besten einfach den Trailer an.

 

Zu Beginn des Jahres hatte ich Urlaub und war in freudiger Erwartung meine Playstation 3 mit meinen neuesten Errungenschaften "Rage" und "Blur" zu füttern....doch dann folgte das Konsolenarmageddon. Nach 5 Minuten Spielzeit ging meine geliebte PS3 einfach aus und zwar komplett. Erneutes Einschalten war erst möglich, nachdem ich das Stromkabel gezogen und wieder eingesteckt hatte. Dann, nach 5-10 Minuten das gleiche erneut.

Die Garantie war natürlich frisch abgelaufen... Panisch suchte ich im Internet nach Reparaturservices und fand direkt einen. Als ich dort vorstellig wurde, kam das Todesurteil: Irgendein Kühlgedöns AUF der Platine ist kaputt, die Reparatur kann locker 150 Euro kosten und halten wird das Ganze, aufgrund der Tatsache, dass ich eine PS3 SLIM habe, maximal 2 Jahre, denn die Slim, erklärte mir der nette junge Mann, habe fast immer dieses Problem, das nach ca. zwei Jahren auftaucht, da sie zu klein ist, um genug Luftumwälzung zu haben.

Des weiteren erklärte mir der Herr, dass viele Kunden mit diesem Problem zu ihm kamen und sich auch bereits an Sony wandten. Sony erkenne dies allerdings nicht als Produktionsfehler an, da dieser Fall immer erst NACH Ablauf der Garantie eintritt....

Bitte WAS?!?!?!?!

Mein Herz war gebrochen. Das bedeutete also, wenn ich meine PS3 Slim behalten wollte, könnte ich davon ausgehen, dass ich ca alle zwei Jahre 150 Tacken hinblättern muss? Für einen Fehler, den Sony begeht, aber nicht eingesteht? NEIN! Nein, auf keinen Fall!! Ich habe die Sony Playstation immer verteidigt, war Loyal und überzeugt. (Denn seien wir mal ehrlich, was gibt es denn für Alternativen? Die Wii? Die kann man doch nicht ernst nehmen. Die xBox 360? In einigen Bereichen durchaus besser als die Playstation, aber Microsoft...? Ich meine HALLO, Microsoft??) Nun ja...

Kurzum war ich in meinem Grundfesten und bis aufs Mark erschüttert, habe Sony innerlich verflucht und mich dann tatsächlich für die xBox 360 entschieden. Neu, 250 GB Festplatte, Controller und inklusive Forza Motorsport 3 und Crysis 2 für 199,00 €. Ratz fatz hab ich meine alten PS3 Spiele beim Dealer des Vertrauens verkloppt und direkt gegen Rage, Hunted, Faible 3 und einen zweiten Controller eingetauscht. Mein Urlaub war gerettet.

Wer "Boderlands" mochte (ich erwarte freudig den zweiten Teil) wird auch "Rage" mögen. Die Atmosphäre ist sehr ähnlich, auch wenn hier keine Comicgrafik angewendet wird. Trailer gefällig?

"Crysis 2" ist ein Feuerwerk an fulminanter Grafik, sehr weit bin ich allerdings noch nicht gekommen; wer Egoshooter mag, sollte sich auch hier schnell zurechtfinden. Der online Multiplayer ist allerdings schwer gewöhnungsbedürftig, da man sich erst an die Tatsache gewöhnen muss, dass deine Gegner auch mal unsichtbar oder nur schwer verwundbar sind.

Die Story von "Hunted" ist wahrlich kein Meisterwerk, dafür macht das Gaming im Koop-Modus wirklich wahnsinnig Spaß! Gucksu .

Mein Lieblingstitel ist tatsächlich "Faible 3". Die Vorgänger kenne ich nicht, doch auch als Noob kommt man super in das Spiel rein. Der Spielspaß beginnt schon bei Videosequenz für die Vorgeschichte, die ich bei andern Spielen gerne einfach nur nebenbei laufen lasse oder sogar wegdrücke. Hier nicht, seit langem nörgele ich, dass den heutigen Spielen, unter all den Grafikhuren, die Liebe zum Detail fehlt: In diesem Spiel spürt man sie wieder! Und es ist eine reine Freude. Auch im Koop-Modus spielbar (einziges Manko, der zweite Held ist in seinen Aktionen sehr beschränkt) und mit, in so vielen Spielen versprochener, doch für mich hier am meisten spürbare Entscheidungsmacht. Fazit: Liebevolle Gestaltung, witzige Dialoge/Sprüche, bunte Farben und eine tolle Geschichte! Gerade für mich als Mädchen natürlich ein Knaller. emotion

Das Intro findet ihr hier !

 

Nach so einer Fülle von Informationen lasse ich euch für heute erst mal alleine. Haut rein, Feedback imemr willkommen und tschööö mit ööö!

1 Kommentar 15.2.12 16:49, kommentieren

Auf ein gutes Frühstück und eine gute Frau kann man nicht zu lang warten!

Und ein gutes, reichhaltiges Frühstück ist wichtig und vor allem gesund!

Deshalb habe ich mir das neue Vitalis Fruchtgenuss Früchte Vollkornmüsli vorgenommen und einmal mit freundlicher Unterstützung von www.konsumgoettinnen.de ausprobiert.

Hier ist nun endlich die Lösung des ewigen Konflikts "MIT Rosinen oder OHNE Rosinen" eingetreten: Den Früchtemüsli von Vitalis erhält man in beiden Varianten. Das ist schon mal eine starke Idee, finde ich. 

Mein persönlicher Geschmack geht zu sehr fruchtigem Müsli und das schafft Vitalis so fantastisch, wie noch keine andere Müslimischung zuvor. Hier sucht man nicht vergeblich nach den, auf der Packung genannten, Trockenfrüchten, sondern kann mit jedem Löffel den süßen Geschmack genießen. Also wer auf Müsli steht, sollte das unbedingt ausprobieren.

Einzig die Schokoladensplits, -raspeln oder was es sonst noch für Möglichkeiten gibt, habe ich vermisst. Aber wahnsinnig fruchtig UND schokoladig wäre wohl auch zuviel des Guten.

29.11.11 17:51, kommentieren

Neues aus der Anstalt

Moin moin,

hier bin ich wieder mit jeder Menge neuer Themen! 

Fangen wir einmal seicht an. Durch einen dummen Zufall sind wir an die Blu Ray "Trollhunter" geraten. Irgendwie hatte man irgendwo eine Kritik gelesen, dass dieser Film Norwegens tollster Export seit langem sein soll. Und wer sich schon für Filme wie "Cloverfield" oder "Diary of the Dead" begeistern konnte, ist mit diesem FIlm auf jeden Fall sehr gut beraten. Eine nette Geschichte mit hübschen Überraschungen und unheimlich viel trockenem Humor, Hans sei Dank. Also ein echter Geheimtipp und selbst für Realisten unbedingt sehenswert.

 Die zweite Anschaffung war mein heißgeliebtes Blackberry Bold 9900 !!! Ich hatte sooo lange drauf gewartet und endlich war es da! Ich bin natürlich direkt in den Vodafone-Shop gestürtzt, um einen Blick auf das sogenannte "beste" BB aller Zeiten zu werfen. Dumm nur, dass noch keines ausgestellt war. Ein Mitarbeiter war so nett, mir seines zum Anfassen einmal in die Hand zu drücken. Doch der Preis hat mich erstmal aus den Socken gehauen: 260€ MIT Vertrag wollten sie noch dafür haben. Bei aller Liebe, so gut verdiene ich dann doch nicht. "Frechheit", dachte ich mir. Aber ich hatte mich schon so lange geduldet, dass ich mir sicher war, ich würde auch noch ein bis zwei Monate länger ausharren können. Und eines Tages, guck ich noch mal, wieder mal durch einen dummen Zufall, auf die Homepage und entdecke, dass der Preis einfach mal um 200 Tacken gefallen ist! Also ran an den Speck, Vertrag verlängert und mein Baby mit nach Hause genommen. Wieder einmal beste Qualität, wie man es von RIM ja schon gewohnt ist. Im Karton war also ein Case dabei, sowie das Headset (was in Ordnung ist....nicht die beste Quali, aber für Umme dazu natürlich immer nett). Eine Neuerung ist, dass dieses Mal auch noch ein ganz schickes kleines Tuch, zum Display und Carbon-Rückseite säubern. Das bei Blackberry auch an sowas gedahct wird, hat mich wieder in helle Aufregung versetzt. I simply love it! Mit einem GHz-Prozessor ist das Gerät recht flott. Das Touchdisplay funktioniert und reagiert zügig und einwandfrei. Die Kamera ist mit 5 Megapixeln ausgestattet und macht dafür richtig anständige Bilder; und wie sich das gehört, werden Videos neuerdings auch mit 720p aufgenommen und sehen auch echt anständig aus. Von der Telefonqualität, d.h. Sprachqualität etc müssen wir ja gar nicht sprechen, da war BB ja imemr ganz vorne. Was allerdings stark nachgelassen hat, ist der Akku. Ein - verhältnismäßig - winziges Touchdisplay und nach einem Tag muss das Handy spätestens wieder ans Ladegerät (was übrigens gleichzeitig das Datenkabel ist). Das hat mich dann doch ein bisschen geärgert, wo ich doch in meinem Freundeskreis immer mit meiner sensationellen Akkulaufzeit von mindestens 2-3 Tagen posen konnte. Tja, da muss RIM auf jeden Fall dran arbeiten, dass dat beim nächsten Mal besser wird. Aber wie gesagt: Von diesem Manko mal abgesehen, bin ich verliebt.

Und noch ein kleiner Hint: Mein Freund hat sich - nach viel gejammer und gebettel - die Monsters Beats by Dr. Dre kaufen dürfen und die sind echt ein Knaller. Toll verarbeitet, stylisch und der Klang ist großatrig. Zum ganz normalen Kabel gibts auch ein Headset dazu und somit sind die Kopfhörer ihre 219€ (wir haben sie im Angebot geshoppt, sonst muss man bis zu 300€ hinblättern) durchaus wert, wobei ich denke, dass man klanglich sicherlich auch mit gleicher Qualität günstigere Bügelkopfhörer bekommen kann, wenn man aufs Design verzichtet.

So liebe Leutz, das war mein kurzes Update, ich bin aufm Sprung, man liest sich!

Tschüssikowski

1 Kommentar 5.10.11 18:28, kommentieren

Handyfetisch - aber feminin

Moin moin,

 

heute möchte ich mal nach Meinungen fragen. Mein Handyvertrag soll ab November verlängert werden und mein Anbieter hat schon angerufen und kund getan, dass ich mir ja auch jedes Telefon aussuchen dürfte, das ich wollte. Schön und gut, allerdings bin ich da noch sehr sehr unschlüssig. 

Damit wir uns nicht falsch verstehen: Ich weiß eigentlich ganz genau, was ich will. Das entsprechende Smartphone muss nur noch hergestellt werden.

Im Moment nutze ich das Blackberry Bold 9700. Daher war ich als erstes Feuer und Flamme für das Torch, als es damals erschien. (ja, ich finde man darf schon "damals" sagen, bei Mobiltelefonen geht die Entwicklung ja immer so verdammt schnell...)

Ich steh einfach auf die Businessfunktionen, die vollwertige QWERTZ-Tastatur und eine halbwegs zuverlässige Bedienbarkeit.

(Nachdem ich mir vor ein paar Jahren ein Fulltouch-Telefon von Vodafone hab andrehen lassen, was vorne und hinten nicht funktioniert hat, bin ich da sehr empfindlich und voreingenommen)

Das Torch ist mir inzwischen doch ein bisschen zu klobig. Und da es das erste Blackberry mit Touchdisplay ist, habe ich ein wenig Angst vor möglichen Kinderkrankheiten, auch wenn es sonst gute Kritiken bekommen hat.

Trotz meiner schlechten Erfahrungen, bin ich einem Fulltouch Handy gegenüber nicht abgeneigt. Businessfähig sollte es sein, aber auch mit Multimedia aufwarten können.

Da möge so mancher sagen: "Alte, wenn du die Möglichkeit hast, dir jedes Handy aussuchen zu können, das du willst, nimm das Samsung Galaxy S2 oder das iPhone!!!"

Und da liegt dann der Hund begraben, denn die meisten Touch-Smartphones sind mir einfach viel zu groß! Ich will kein halbes Tab in der Hand haben! Da bin ich dann - trotz Technikfreund - immer noch ein Mädchen und möchte es schick, multifunktional, aber mehr als 3,7 Zoll....viel zu riesig für meine kleine Handtasche.

Es stehen also ein paar Möglichkeiten zur Auswahl: 

1) Das HTC Desire S -  Mit 3,7 Zoll Bildschirmdiagonale gerade noch im Rahmen, 5 Megapixel Kamera ist auch in Ordnung, sogar eine Subkamera für Videotelefonie und mit Android natürlich eines der besten Betriebssysteme für Mobiltelefone zur Zeit.

2) Warten auf das Blackberry Bold 9900 - was soll ich sagen, ich steh auf Blackberry. Und als ich die Ankündigung hörte bzw las und das Bild sah und Videos dazu sah, war ich erstmal verliebt. Geiles Teil. Blackberrytypisch großartig verarbeitet, so wie mein aktuelles nur besser: Schlanker, schneller und mit Touch + QWERTZ-Tastatur. Mehr geht jawohl nicht. ABER: Keiner weiß, wanns rauskommt (es wird gemunkelt, es würde im Herbst erscheinen, einige schätzen Oktober) und Blackberry ist jetzt nicht gerade berühmt für die großartigen Multimediafunktionen oder das offenste Betriebssystem. Vom App-Store (Market, App World, whatever) mal ganz abgesehen.

3) Ich warte auf das iPhone5 - nachdem das iPhone4 so gefloppt ist, habe ich die Hoffnung, dass das 5 ein geiles Teil wird. ABER: Manchmal geht mir Apple tierisch auf den Sack.

 4) auf das Telefon warten, was mir wie gerufen kommt (also quasi bis zum Sankt Nimmerleinstag....)

Was also tun? Vier Möglichkeiten und ganze drei davon sind zudem auch noch mit Warten verbunden.... Und an diesem Punkt bin ich auf eure Hilfe angewiesen: Kann mir jemand noch andere Modelle empfehlen, die ich vielleicht nicht auf dem Schirm habe? Hat jemand ähnliche Probleme? Kennt jemand ein Release-Datum von meinen heiß ersehnten Modellen? Bitte immer her damit! Hop hop!

 

So viel für heute! In freudiger Erwartung,

eure JUKA

1 Kommentar 24.8.11 16:37, kommentieren

Musik und Technik

Tja, Musik und Technik: Gehört zusammen oder ist keine echte Musik?
Daran spalten sich die Geister, vorzugsweise die der Metalheads und der Technojünger.

Aber ich beginne mal mit einem Nachtrag zum Thema Technik bzw dem Motorola Xoom und richte mich an alle, die eines haben oder sich eines kaufen möchten: Wie zuvor erwähnt wird ja nichts schützendes mitgeliefert, also haben wir uns selbst mal umgesehen, was es so an hübschen Cases für das Motorola Xoom gibt und uns prompt eines bei Amazon bestellt. Erster wichtiger Tipp: Immer die Kundenrezensionen lesen, denn das, was wir eigentlich bestellen wollten, war ziemlich teuer und soll dann nicht mal gepasst haben. Wir haben uns eine sogenannte Cover up Ledertasche mit Mehrfachansicht bestellt. Die Rezensionen waren super, also haben wir uns schon gefreut. Das Päckchen kam sogar recht zügig, aber was war? Es passte hinten und vorne nicht. Die Tasche war an sich zu eng, das Leder wölbte sich über die Ränder, Anschlüsse, Kameras und die Power-Taste (unfassbar wichtig zum entsperren des Touchscreens) waren nicht zu erreichen. Wir haben das Ding natürlich sofort zurückgeschickt. (Hoffentlich bekomm ich mein Geld wieder)
Da die Rezensionen gut ausgefallen sind, kann das bei uns durchaus ein Einzelfall gewesen sein, dass uns einfach die falsche Tasche eingepackt wurde, denn auf den Abbildungen bei Amazon, konnte man die extra Ausfräsungen für Kamera etc sehen (die ja bei uns nicht da waren). Dennoch würde ich, um solchen Ärger zu vermeiden, raten: Holt euch das original Motorola Xoom Case. Das ist nicht sonderlich aufregend, erfüllt aber seine Funktion und ist mit ca. 30 Euro auch nicht viel teurer, als andere Anbieter.

 
Nun zum Thema Musik:
Ich liebe Musik. Ich könnte nicht leben ohne Musik! Da ich aber selber völlig unmusikalisch und froh bin, dass ich überhaupt korrekt im Takt klatschen könnte (mach ich natürlich nie, is ja peinlich^^), bin ich auf die Musik anderer Leute angewiesen. Aber dafür bin ich da auch ganz gut informiert (ich muss mein eigenes Unvermögen ja irgendwie kompensieren). Und daher freue ich mich sehr auf das Dockville an diesem Wochenende im schönen Hamburg! Ich habe einen ziemlich coolen Trailer gesehen, zu finden hier:

 http://www.youtube.com/watch?v=fDSi3sfwEyU

(Kann mir bei der Gelegenheit jemand erklären, wie ich hier Videos einbinde? Ich glaub, ich bin inzwischen zu alt für den Kram...^^)

Weiter beim Thema Musik. Bereits als Links bereitgestellt, habe ich euch die Website einer Art online Musikmagazin mit dem Namen BoostTV. Da gibts immer mal wieder Interviews und Beiträge zu Musikern, das ist echt total nett gemacht. Also wenn ihr mal neue Musik sucht: Die haben da manchmal echt coole Geheimtipps!

Passend zum individuellen Musikgeschmack hab ich für euch auch den Link zum Radiosender 917xFM, der hat natürlich einen Live-Stream und spielt nicht nur den Mist, den jeder andere Sender dudelt. Teilweise ein bisschen anstrengend, oft aber grandios, kann ich euch nur empfehlen.

Und nun verknüpfen wir diese Themen: Musik+Technik! Und das bringt mich zu meinem persönlichen Musiktipp für euch! Wer auf tanzbaren Synthie-Pop steht, sollte sich unbedingt Fenech Soler und FM Belfast anhören. Klar, die sind auch nicht mehr ganz frisch, aber dennoch ganz cool. Wer es ein bisschen handgemachter mag, aber auf Dancebeats nicht verzichten will, sollte bei Momofoko mal reinhören. Haben einen komischen Namen, ist aber eine sehr liebe und lustige Truppe. Also viel Spaß beim Reinhören und Tanzen, sach ich da ma...

 

Anmerkungen, Ergänzungen oder was euch sonst so aufm Herzen liegt, gern in einen Kommentar hauen und bleibt frisch mit isch.


1 Kommentar 11.8.11 15:38, kommentieren